Mozart in Jazz

Bestellnummer: 5080

Mozart in Jazz - Villa in Jazz

Intelligent inspiriert, groovender Sound in stilvollem Ambiente.

Stephan König - Trio

Jazz-Improvisationen zu Themen von Wolfgang Amadeus Mozart

Stephan König, Klavier
Thomas Stahr, Bass
Wieland Götze, Schlagzeug

Klavierkonzert in Jazz (Klavierkonzert A-Dur, KV 488)
Abendempfindung an Laura KV 523
Der Blues der Trennung KV 519       
Der Zauberer KV 472                             
Sehnsucht nach dem Frühling KV 596   
Eine jazzige Nachtmusik KV 525
Rondo alla turca aus Klaviersonate A-Dur, KV 331      

total: 66:26

Compositions: Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Arrangements: 1-10 Stephan König (*1963) 11 Thomas Stahr (*1960)

 

Die Aufnahme entstand am 18. Mai 2017 in der Villa Koerner im Rahmen des Sächsischen Mozartfestes.
The recording was made on May 18th, 2017 in Villa Koerner within the context of the Mozart Festival of Saxony.

Stephan König:

Für mich ist Improvisation eine gleichberechtigte Kunstform neben der Komposition. Der Vorteil der Improvisation gegenüber der Komposition ist, dass der Interpret viel direkter auf die jeweilige Situation des Konzertes eingehen kann - d.h. auf Raum, Instrument, Ausstrahlung der Zuhörer und insbesondere auch auf den eigenen emotionalen momentanen Zustand. Der Vorteil der Komposition ist, dass der Komponist so lange am Werk feilen kann, bis er glaubt, fertig zu sein. Das Risiko bei der Improvisation ist, dass es nur eine zeitliche Möglichkeit für den Ton gibt. Es gibt die freie Improvisation und die thematisch gebundene Improvisation; dieser Konzert-Abend ist gebunden an musikalische Themen und Ausdrucksformen von Wolfgang Amadeus Mozart, d.h. es werden beide Kunstformen - Improvisation und Komposition - verschmolzen.

 

Stephan König:

For me, improvisation is on an equal footing with composition. Improvisation has one advantage over composition in that the interpreter can respond much more directly to each concert situation. That means responding to the concert space, the instrument, the audience’s vibes, and especially to the particular emotional state in the room. Composition’s advantage is that a composer can fine-tune a piece as long as he needs to, until he believes that it’s finished. The risk with improvisation lies in the fact that there is only one temporal opportunity for a tone. There is free-improvisation and improvisation bound to themes; this concert is bound to the musical themes and forms of expression of Wolfgang Amadeus Mozart. This means that both art forms – improvisation and composition – merge into one another.

Das Stephan-König-Trio wurde 1987 gegründet. In den ersten Jahren, in denen vorrangig Kompositionen von Stephan König auf dem Programm standen, waren Thomas Moritz (Kontrabaß) und Jörg Steffens (Schlagzeug) die ständigen Partner von Stephan König (Klavier). Seitdem hat die Besetzung einige Male gewechselt – je nach der speziellen musikalischen Ausrichtung der Projekte waren am Baß Stephan „Grete“ Weiser oder Tom Götze sowie am Schlagzeug Wolfram Dix oder Frank-Endrik Moll zu erleben. Bei den aktuellen Programmen „Bach in Jazz“ (CD rondeau 2012), „Wagner in Jazz“ und „Bilder einer Ausstellung – the jazz-version“ (Mussorgski / König) spielt Stephan König zusammen mit Thomas Stahr (Baß) und Wieland Götze (Schlagzeug).

The Stephan-König-Trio was founded in 1987. In the first years, in which primarily compositions of Stephan König were featured, Thomas Moritz (double bass) and Jörg Steffens (percussion) were the steady partners of Stephan König. Since then, the line-up has changed several times. Depending on the particular musical orientation of the projects, one could hear Stephan „Grete“ Weiser or Tom Götze on bass, as well as Wolfram Dix or Frank-Endrik Moll on percussion. In the current programs “Jazz Bach” (CD rondeau 2012), “Jazz Wagner”, and “Pictures at an Exhibiton – the jazz version” “ (Mussorgski / König), Stephan König is playing together with Thomas Stahr (double bass) and Wieland Götze (percussion).

Translation: Heather O‘Donnel
Photography: @ Ania Wagner 2017
Graphics: PUNKT 191 Marketing & Design
Corporate Design: auris subtilis®
Recorded: May 2017
Recording: Markus Gottschall
Mastering: Markus Gottschall
Production Manager: Franz Wagner-Streuber
Production Assistant: Ania Wagner
Producer: Franz Wagner-Streuber
Production: auris subtilis
Design und Production auris subtilis®

as-aj 5080 -2000 auris classi


EAN 4260077710806
© & ℗ 2018 auris subtilis
www.auris-subtilis.de

Distribution: Avi-Service for music/ harmonia mundi

€ 16

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer


CiSweb4