Historische Fränkische Orgeln

Bestellnummer: as 5003-1000

Historische Fränkische Orgeln

Wallfahrtskirche Maria Limbach
Friedhofskirche St. Burkhard in Königsberg
St. Veitskirche in Junkersdorf 

Volker Bräutigam spielt auf den Historischen Fränkischen Orgeln in Maria Limbach, Königsberg und Junkersdorf Orgelkompositionen von Johann Sebastian Bach, Dietrich Buxtehude und von alten polnischen Meistern. Ein ausführlicher Text dokumentiert die Orgeln, ihre Dispositionen und die eingespielten Kompositionen.

Johann Sebastian Bach
Contrapunctus 1 aus Kunst der Fuge

Pater Justinus a Desponsatione
Toccata

Pater Pedro Carrera y Lanchares
Präludium
Allegretto
Andante
Poco Andante
Allegro comodo
Allegretto

Henrik Philip Johnsen
Första Fugan
Andra Fugan
Sjätte Fugan

Jan Podbielski
Präludium

Andrzej Rohaczewski
Canzon a 4

Anonymus der Tabulatur des Johannes von Lublin
Preambulum in d *Jakub Sowa

 

Johann Sebastian Bach
Kyrie, Gott Vater in Ewigkeit
Christe, aller Welt Trost
Kyrie, Gott heiliger Geist
Allein Gott in der Höh sei Ehr
Dies sind die heil gen zehn Gebot
Vater unser im Himmelreich
Aus tiefer Not schrei ich zu dir

Thomas Tomkins
Fancy for two to play

Anonymus der Tabulatur von Lowicz
Magnificat
Quia respexit
Et misericordia eius
Deposuit
Suscepit
Gloria Patri

Anonymus
Toccata tertia toni

Dietrich Buxtehude
Magnificat primi toni BuxWV 206

Johann Sebastian Bach
Orgelchoral Vor deinen Thron tret ich hiermit

Volker Bräutigam wurde 1939 in Frohnau/Erzgebirge geboren.

1957-62 Studium an der Leipziger Musikhochschule in den Fächern Kirchenmusik und Komposition unter anderen bei Johannes Weyrauch, Wilhelm Weismann und Carlernst Ortwein, 1962-92 Kantor der Heilandskirche Leipzig. Seit 1972 rege Konzerttätigkeit als Organist im In- und Ausland mit besonderer Hinwendung zur Musik Johann Sebastian Bachs und engagiertem Einsatz für die Kirchenmusik der klassischen Moderne (Siegfried Reda, Helmut Bornefeld, Olivier Messiaen u. a.) Seit 1982 Dozent an der evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle/Saale sowie seit 1987 Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik Leipzig für künstlerisches und liturgisches Orgelspiel sowie Analyse. 1992 wurde er zum Honorarprofessor für Orgel in Leipzig ernannt, seit 1993 ist er hauptamtlicher Dozent an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle für Orgel, Orgelimprovisation, Harmonielehre und Komposition. Außerdem ist er ein international anerkannter Komponist.

Kath. Wallfahrtskirche Maria Limbach
Die 1756 vom Würzburger Hoforgelbauer Johann Philipp Seuffert erbaute Orgel ist ein Meisterwerk fränkischen Orgelbaus und gehört zu den besterhaltenen Werken Seufferts. Die Orgel ist eine Stiftung des Fürstbischofs Adam Friedrich von Seinsheim, dessen Wappen den Mittelturm ziert. Bei Restaurierungen in den Jahren 1973 und vor allem 1997/98 durch die Orgelmanufactur Vleugels aus Hardheim wurden Veränderungen aus dem Jahr 1917 rückgängig gemacht und die Orgel wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückgeführt. An historischer Substanz sind das Orgelgehäuse mit Prospektpfeifen, die Manualwindlade und 9 von 16 Registern ganz oder größtenteils original erhalten.

Evang.-Luth. Friedhofskirche St. Burkhard, Königsberg
Die Orgel der Evangelischen Friedhofskapelle in Königsberg/Franken wurde 1750/52 von Johann Rudolf Voit aus Schweinfurt gebaut. Bei der Restaurierung 1956 wurden 5 Register erneuert. Von der historischen Substanz sind das Orgelgehäuse mit den Prospektpfeifen, Spielwerk und Windladen mit vier Originalregistern erhalten. Der Prospekt ist 5teilig, mit farbig gefasstem und vergoldetem Akanthuswerk und marmorierter Gehäusebemalung.

Evang.-Luth. St. Veitskirche, Junkersdorf
Die Junkersdorfer Orgel wurde 1848 von Christoph Hofmann aus Neustadt bei Coburg gebaut. Der 5teilige Prospekt ist mit vergoldetem Laubsägewerk aus kunstvoll verschlungenen Ranken verziert, der Prospekt ist weiß gefasst. Von der historischen Substanz sind das Orgelgehäuse, Windladen, Spielwerk und Innenpfeifen mit Ausnahme von zwei Registern erhalten.

Erschienen im Herbst 2005
Aufgenommen vom 24. bis 27.7.2005
Aufnahme und Mastering Markus Gottschall
Redaktion und Inhalt Anne Meiners, Franz Streuber

€ 16

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer


CiSweb4