Orgelmarathon 2012 - Orgellandschaft Oberlausitz

Bestellnummer: ae - o 5060-2000

Matthias Grünert – Orgel

Als spektakulär und überwältigend kann der OrgelMarathon 2012 von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert bezeichnet werden. Als der Organist im Mai in der Oberlausitz die vorliegenden Aufnahmen zum einspielte, lernte er bereits einige der 42 Orgeln des OrgelMarathons kennen und war beeindruckt von der Fülle an wunderbaren Werken. Ebenso begeisterte ihn die Größe einiger Kirchen, in denen sich der einzigartige Schatz sächsischer Orgelbaukunst findet.
 Im August ist es dann wider so weit. An 42 Orgeln können Musikliebhaber über 20 Stunden verteilt auf sechs Tage Orgelmusik aus vier Epochen hören. Es wird sich keine Komposition wiederholen. Über 10.000 Konzertbesucher nahmen 2010 an diesem Ereignis teil und die vorliegende CD hält einen attraktiven Teil des OrgelMarathons 2012 für Orgelliebhaber fest.

1-2 Panschwitz-Kuckau, Zisterzienserinnen-Kloster St. Marienstern
J.S.Bach
1685 -1750 
Praeludium und Fuge G-Dur BWV 541 7’16’

3-9 Göda, St. Peter und Paul
J.S.Bach 1685 -1750 
Partita über „Christe, der du bist der helle Tag“ BWV 766  9’15’’

10-16 Waltersdorf, Evang. Kirche
P. Georg Pasterwitz 
1730 – 1803    
Sieben Versetten g-Moll        2’31’’ 

17-24 Schönbach, Evang. Kirche
Johann Ernst Eberlin
1702 – 1762 
Praeludium, Versetten und Finale a-moll    6’09’’                                   

25 Uhyst am Taucher Autobahnkirche
Vincenzo Antonio Petrali
1832 – 1889   
Allegro brillante                   2’35’’

26 Zgorzelec, Polen, Bonifatiuskirche
Robert Schumann
1810 – 1856                 
Träumerei aus „Kinderszenen“ Opus 15 arrangiert von Edwin Lemare    3’45’’

27 Bernstadt auf dem Eigen, Evang. Kirche
Josef Gabriel Rheinberger
1839 – 1901
aus Sonate Nr. XVIII A-Dur Opus 188   7’49’’

28 Görlitz, Jakobuskathedrale
Peter I. Tschaikowsky
1840 – 1893 Tanz der Schwäne
aus der Schwanensee-Suite, arrangiert von Matthias Grünert  
2’09’

29 Hejnice Tschechische Republik, Wallfahrtskirche Navstiveni Panny Marie
Camillo Schumann
1872 – 1946                 
Fest-Praeludium Opus 2   8’02’’

30 Seifhennersdorf Evang. Kirche
Einar Traerup Sark 
1921 – 2005
Toccata primi toni Opus 11   3’43’’

Total 53:19

Aufgenommen im Mai 2012, Erscheinungstermin: 14.August 2012

 

Aufnahme, Mastering: Markus Gottschall
Aufnahmekoordination/Fotos: G. Seidel; Gottesgrün
2012 auris subtilis®

Vertrieb: Avi-Service for music/ harmonia mundi

€ 16

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer


CiSweb4