Auris Subtilis | Das CD-Label aus Sachsen für Klassik und mehr

Da haben die Dornen Rosen getragen – chorus 116

9,90 16,00 

In der vorliegenden Aufnahme erklingen A-cappella-Sätze bekannter und weniger bekannter Weihnachtsmusik aus verschiedenen Ländern und Zeitepochen.“ interpretiert von chorus 116.

Auswahl zurücksetzen

„Im Januar 2005 kehrte Christian Hauschild, der ehemaliger Musiklehrer und Leiter des Schulchores an der Kreuzschule Dresden, nach seinem langjährigen Wirken in Finnland nach Dresden zurück. Aus diesem Anlass entstand die Idee, wie in alter Zeit gemeinsam zu musizieren.
Die erste Probe nach 20 Jahren wurde zum spannenden Wiedersehen und es zeigte sich, dass uns das Singen noch genauso viel Freude macht wie damals. Im Dezember 2005 fand dann die Aufführung der Kantaten 1-3 des Weihnachtsoratoriums in der Schifferkirche Maria am Wasser in Hosterwitz statt. Der Klang, der uns aus unserer gemeinsamen Chorzeit noch so vertraut war, ließ das Konzert zu einem einmaligen Erlebnis werden. Wenig später gründeten wir den chorus 116, benannt nach der Zimmernummer des alten und neuen Probensaales in der Kreuzschule. Unter der Leitung von Christian Hauschild erarbeiteten wir ein Repertoire aus geistlicher und weltlicher Chormusik von der Renaissance bis zu zeitgenössischen Kompositionen. Es umfasst nunmehr Werke wie das Weihnachtsoratorium und die Motette „Jesu meine Freude“ von Johann Sebastian Bach, die „Carmina Burana“ von Carl Orff sowie moderne geistliche Chorsätze finnischer Komponisten, in deren Heimatland uns inzwischen auch unsere erste Chorreise führte.
In der vorliegenden Aufnahme erklingen A-cappella-Sätze bekannter und weniger bekannter Weihnachtsmusik aus verschiedenen Ländern und Zeitepochen.“

Besonderen Dank an: Gemeinde St. Marien Dohna,
Markus Gottschall, Marion Hempel sowie alle Freunde und Förderer des chorus 116

Aufgenommen am 29.09. und 28.10.2007 in St. Marien zu Dohna Aufnahme/Schnitt/Master – Markus Gottschall

as/ae 5027-1000
EAN 4260077710271
2007 auris subtilis®
www.auris-subtilis.de

Weihnachten in der Kreuzkirche Chemnitz

 

Diese Aufnahme weihnachtlicher Musik aus der Kreuzkirche Chemnitz vereint zwei Programmstränge: Den Orgelwerken, die zwingend dem großen Kirchenraum zuzuordnen sind und die gleichsam die „offizielle“ Liturgie zu verkörpern scheinen, stehen Lieder und Gesänge gegenüber, die der Sphäre privaten Musizierens zuzuordnen sind und die gleichzeitig eine Form ganz persönlicher Erbauung darstellen, die sich aber – vermittelt durch das Medium der Musik – im Konzert oder auf Tonträger gebannt einem größeren Hörerkreis mitzuteilen sucht.

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details9,90 16,00  Ausführung wählen

Italienische und deutsche Weihnachtsmusik

Das Chemnitzer Barockorchester wurde im Advent 2003 mit einem Konzert in der Chemnitzer Schloßkirche gegründet. Die Mitglieder der Robert-Schumann-Philharmonie und freischaffende Instrumentalisten der Region verbindet die Freude an der Musik des 18. Jahrhunderts und am Spiel auf historischen Instrumenten (bzw. Nachbauten dieser Zeit).

Jana Büchner, in Dresden geboren, studierte bei Frau Prof. Ilse Hahn in ihrer Heimatstadt Gesang und erhielt Unterricht bei Elisabeth Schwarzkopf und Christiane Hossfeld. Gastengagements führten die lyrische Koloratursopranistin und Mozartpreisträgerin  u.a. an die Hamburger Staatsoper, die Staatsoper Dresden, die Deutsche Oper Berlin und das Staatstheater am Gärtnerplatz in München.

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details9,90 16,00  Ausführung wählen

Visit Us On FacebookVisit Us On PinterestVisit Us On Instagram