Auris Subtilis | Das CD-Label aus Sachsen für Klassik und mehr

Dong West

16,00 

Das Duo DONG WEST ist die musikalische Personifizierung der Begegnung zweier Kulturen.
DONG (Ost) wird verkörpert von der chinesischen Sängerin Vivien Lee aus Hongkong, die schon länger in Europa lebt, konzertiert und unterrichtet. WEST erklingt durch Volker Greve auf verschiedenen Instrumenten (Klavier, Vibraphon, Percussion) und gibt den musikalischen Reisen des Duos viele verschiedene Klangfarben. Das aktuelle Konzertprogramm “ChE-JI” wird getragen von der Leidenschaft beider Musiker für Kontraste aller Art und deren Verschmelzung.

Duo DONG WEST

Vivien Lee und Volker Greve

Das Duo DONG WEST ist die musikalische Personifizierung der Begegnung zweier Kulturen.
DONG (Ost) wird verkörpert von der chinesischen Sängerin Vivien Lee aus Hongkong, die schon länger in Europa lebt, konzertiert und unterrichtet.
WEST erklingt durch Volker Greve auf verschiedenen Instrumenten (Klavier, Vibraphon, Percussion) und gibt den musikalischen Reisen des Duos viele verschiedene Klangfarben. Das aktuelle Konzertprogramm “ChE-JI” wird getragen von der Leidenschaft beider Musiker für Kontraste aller Art und deren Verschmelzung:

Intensität + Leichtigkeit
Komposition + Improvisation
Melancholie + Humor

sowie das ewige Spannungsmoment Mann-Frau sind der Motor für die Konzerte von DONG-WEST.
Mal erklingt ein traditionelles chinesisches Volkslied als schamanisches Trommellied oder ein anderes erscheint im Gewand farbiger Jazz-Harmonik. Exzentrische Interpretationen  zu unterschiedlichsten Texten (z.B. Tucholsky, Nadja Andjoman aus Afghanistan und viel eigenes) werden als Eigenkompostion vorgetragen oder entstehen spontan als Improvisation auf der Bühne. Immer sind die vielfältigen musikalischen Erfahrungen beider Musiker spürbar und lassen stilistische Einordnung überflüssig erscheinen. In diesem Spannungsfeld verläuft jeder Abend  anders und geht eine Fusion mit der 3. wichtigen Kraftquelle ein: Dem Publikum…

Wer die Lebensenergie, den Rhythmus und die Klangfülle der Musik von Vivien Lee und Volker Greve auf eine Formel bringen möchte, der Kann ja in Zukunft von „ChE-JI“ sprechen – ChineseEthnoJazzImprovisations.

Prolog
Hau Gu Niang
This & That
Hue Jia
Huo Je
Wishing Well
Dong West
You Zi Yin
Kaludrigkeit
Yuang Xi Hue Shang
Epilog

Label/Vertrieb: auris subtilis (MUSIKwelt Münster)
Katalog-NR.: as/ae 5024/500
Erschienen:09/2007

1.
Prolog (Vivien Lee und Volker Greve)
2.
This & That (Vivien Lee und Volker Greve)
3.
You Zi Yin (Vivien Lee und Volker Greve)
4.
Yuan Xi Hue Shang (Vivien Lee und Volker Greve)

Das könnte Ihnen auch gefallen …

engelgebunden Mozart und Piazzolla

Sind es besondere Orte, oder besondere Zufälle? Für das Westphalsche Haus haben Ovidiu und Jeff gemeinsam ein Programm geplant und mit Guibee aus der Idee heraus zusammen improvisiert. Daraus ist eine CD entstanden. Zusammengekommen sind unterschiedliche Herkünfte, Erfahrungen und Lebenswege. Getroffen haben sich gemeinsame Leidenschaften und Ahnungen. Engel spielen dabei eine wichtige Rolle und hörbar sind Gemeinsamkeiten von Mozart und Piazzolla.

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details16,00  In den Warenkorb

TUYA Klangwerk Improvisationen zu Anthony Cragg

Im August 2001 nahmen die beiden Musiker Mathis Stendike und Petr Krupa einen öffentliches Improvisationskonzert inmitten der Skulpturen der Chemnitzer Cragg-Ausstellung auf. Die reich bebilderte  CD hat lange auf sich warten lassen. Deshalb spielten die Musiker im Sommer 2007 nochmals zwei Reminiszenzen live in denselben Räumen ein.

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details16,00  In den Warenkorb

Home – Simone Elliott & Tuya Klangwerk

Home, das sind die Lieder von Simone Elliott. In den Liedern der Tänzerin und Songwriterin Simone Elliott, in ihrer Musik fühlen und erleben die Hörer ihre Erfahrung und Vorstellung von einem Zuhause. Darin eintauchend erfährt der Hörer was dieses Zuhause ist.Simone Elliott ist in Seattle aufgewachsen und arbeitet gegenwärtig als Ballettänzerin am Theater Regensburg. Durch ihren Beruf, der kaum eine tiefe Verwurzelung an Orten und mit Menschen zulässt, weil die wechselnden Engagements nur kurze Möglichkeiten bieten, Bindungen zu entwickeln, ist für Simone Elliott das Zuhause etwas Besonderes. Ihr Zuhause, das sie in ihren Liedern besingt, sind ihre Familie und Freunde, es ist das Gefühl von Vertrautheit und Geborgenheit in Orten und Häusern. Es sind die Regungen zwischen „Hello“ und „Goodbye“, woran sie uns teilhaben lässt, an ihrer Welt, in die wir versinken und vielleicht auch sich selbst wiedererkennen.

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details16,00  In den Warenkorb

TUYA Klangwerk ZWUKOMALBA – Klangbild

Tuya Klangwerk benutzt überwiegend Instrumente, die schon zu Mozarts Zeiten fester Bestandteil damaliger Musik waren: Viola, Violine, Flöte, Horn. Dennoch scheint die Musik des Duos meilenweit von der Mozarts entfernt zu sein. Was einzig und allein an der Verwendung diverser Electronics liegt, die dem Sound einen Aspekt jenseits klassischer, von Mozart beeinflusster Musikvorstellungen verleihen. Wo Petr Krupa mit den Fingern die Saiten zupft, anstatt sie zu streichen, erhebt sich neben und hinter dem Klang das fein ziselierte, in kleinen Häppchen dargebotene elektronisch erzeugte Material. Pfeifen, Säuseln, Rauschen, Summen, Flüstern, Knistern – das elektronische Klangmaterial weist mit kleinem Finger zur Geräuschfamilie hin, die Luigi Russolo 1916 definierte.

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details16,00  In den Warenkorb

Visit Us On FacebookVisit Us On PinterestVisit Us On Instagram