Auris Subtilis | Das CD-Label aus Sachsen für Klassik und mehr

SWING UP – die Big Band

16,00 

SWING UP unter der Leitung von Hubert Manych ehrt Gene Krupa mit Titeln aus der Zeit zwischen 1939 und 1947 und mit Werken von Zeitgenossen und Wegbegleitern.

Achtzehn professionelle Musiker aus den besten Jazzformationen von Berlin lassen ihr Publikum eintauchen in den mitreißenden Big-Band-Sound der Nachkriegs-Swing-Ära und bestechen dabei durch Virtuosität und Musikalität. Das Repertoire bietet mit seiner Mischung aus Swing-Hits und -Raritäten eine Fülle swingender Höhepunkte.

Gene Krupa, Count Basie, Harry James, Woody Herman… SWING UP lässt sie hochleben, wie viele der anderen großartigen, unvergesslichen Swingmeister!

Nicht vorrätig

vocal: Viola Manigk; Leitung: Hubert Manych

SWING IT, MR. GENE!

Drumming’ Man Gene Krupa zum 100.ten!

Symphony In Riffs Carter/Mills
Drumming’ Man Krupa, Parham
C.B. Express Sammy Nestico
Opus One Garris, Oliver
Disc Jockey Jump Krupa, Mulligan
Quintessence Quinci Jones
Leave Us Leap Edwin A. Finckel
Boogie Blues Biondi, Krupa
Lush Live Billy Strayhorn
Starburst Finkel, Krupa
Stop! The Red Ligth’s On! Tap Miller
Ev’ry Little Beat Helps Sammy Nestico
Skin Deep Louie Bellson
Let Me Off Uptouwn! Bostic Evans
Jumpin’ At The Woodside Count Basie

SWING UP unter der Leitung von Hubert Manych ehrt Gene Krupa mit Titeln aus der Zeit zwischen 1939 und 1947 und mit Werken von Zeitgenossen und Wegbegleitern.

Achtzehn professionelle Musiker aus den besten Jazzformationen von Berlin lassen ihr Publikum eintauchen in den mitreißenden Big-Band-Sound der Nachkriegs-Swing-Ära und bestechen dabei durch Virtuosität und Musikalität. Das Repertoire bietet mit seiner Mischung aus Swing-Hits und -Raritäten eine Fülle swingender Höhepunkte.

Gene Krupa, Count Basie, Harry James, Woody Herman… SWING UP lässt sie hochleben, wie viele der anderen großartigen, unvergesslichen Swingmeister!

Eugene Bertram Krupa (15.01.1909  – 16.10.1973), musikalischer Gigant der Swing-Ära wurde schon zu Lebzeiten als Superstar gefeiert und auch heute kennt die Begeisterung für seine Musik keine Grenzen. SWING UP verneigt sich vor dem in der Welt berühmtesten Schlagzeuger und bringt die schönsten seiner legendären Bigband-Titel zu Gehör. Der ebenso charismatische wie innovative Gene Krupa, Vater des modernen Drum-Sets, entwickelte unablässig neue Spielarten und Patterns und gab entscheidende Impulse für den Schlagzeugbau. Er befreite das Schlagzeug aus der Hintergrund-Rolle und machte es zum Soloinstrument, das den Melodieinstrumenten in nichts nachsteht. Seine Schlagzeug-Solos begeisterten zu jeder Zeit und trugen dazu bei, Jazz-Fans zu gewinnen. Generationen von Jazz-Schlagzeugern ließen sich von Gene Krupa inspirieren. Buddy Rich beurteilte ihn als „Anfang und Ende aller Jazzdrummer“.

ae 5036-1000 auris jazz EAN 4260077710363
2009 auris subtilis®
LC 12021 www.auris-subtilis.de
aufgenommen am 17.11., 18.11. und 19.11.2008
Recording Producer, Schnitt und Mastering: GREVES STUDIO Berlin, Volker Greve
Fotos: Derek Moore,  Gerd Rosskamp, Werner Tobehn

Mozart in Jazz – Villa in Jazz

Intelligent inspiriert, groovender Sound in stilvollem Ambiente.
Stephan König – Trio: Jazz-Improvisationen zu Themen von Wolfgang Amadeus Mozart
Die Aufnahme entstand am 18. Mai 2017 in der Villa Koerner im Rahmen des Sächsischen Mozartfestes.
Über die uns vorliegende CD-Edition freuen wir uns sehr, denn Ton- und Bildaufnahmen entsprechen dem seit 1914 gelebten, dann über Jahrzehnte unterbrochenem und seit 2002 wiedererweckten Geist des Hauses. Der Konzertabend und die CD hätten demnach auch heißen können „Villa in Jazz“, so wie das bauliche Konzept und deren heutige Eigentümer und Nutzer die bauliche Form, die künstlerische Gestaltung und Ausgestaltung, den wohnlichen und arbeitenden Zweck mit dem Anspruch an Vitalität und Freude am Leben mit all seinen Farblichkeiten vereint. Meisterschaft und Genialität finden sich in der Architektur des Hauses und den musikalischen Vorlagen – Meisterschaft und Genialität in der Bewahrung und der lebendigen Transformation ins Heute durch Nutzung und Eigeninterpretation. Unsere Freude daran wollen wir mit Ihnen teilen und damit die Idee des Hauses, die Idee „Villa in Jazz“ ins Morgen zu transportieren.

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details16,00  In den Warenkorb

K3 – Stephan König – Die drei Klavierkonzerte

Stephan König, Multitalent als Komponist und Tastenkünstler, Dirigent und Arrangeur, zu Hause auf dem Gebiet des Jazz ebenso wie auf dem des Theaters, des Musicals, des Chansons, der zeitgenössischen Musik, der literarisch-musikalischen Formen und vielem anderen mehr, hat mit diesen drei Klavierkonzerten eine ganz eigene Trias geschaffen.

In einer Konzertreihe von Januar bis Februar 2008 in Leipzig spielt Stephan König seine drei Klavierkonzerte. Eine Reise durch die Klangwelten der Musik, eine Reise der Entdeckungen musikalischer Neuheiten, der Suche nach dem Urgrund der Musik…

Exklusiv wurde nun zu dieser Konzertreihe eine CD mit erstklassigen Aufnahmen dieser drei Klavierkonzerte gefertigt.

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details16,00  In den Warenkorb

Modersohn Sax Quartett – a tribute to bach

Das Saxophonquartett des Chemnitzer Komponisten,  Arrangeur und Saxophonisten Christoph Modersohn verneigt sich vor der Größe des Leipziger Thomaskantors, in dem es mit Schlichtheit versucht, die strukturelle Klarheit und die unversiegbare Fülle melodischer Motive hervortreten zu lassen.

Christoph Modersohn ist freischaffender Saxophonist, Komponist und Arrangeur in Chemnitz und Dresden – er wirkt zwischen den Welten des Jazz und der sogenannten „klassischen“ Musik für Saxophon, denn für dieses Instrument sind eine Vielzahl von Kompositionen entstanden, ehe es seinen dominierenden Einzug in den Jazz hielt.

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details16,00  In den Warenkorb

Touchdown

Live-Konzert der Big Band der Robert Schumann-Philharmonie vom 3.9.2009 in der Chemnitzer Oper

Nach zweijährigem Bestehen und Schliff durch ihren Band-Leader Rolf von Nordenskjöld setzen die klassischen Philharmoniker im Big Band-Sound zur Landung auf ihre erste CD an.

Um sich nicht glatt und gecleant in dem Tonstudio herauszustylen, sondern greifbar, ehrlich und vor allem mit Verve und Publikumsresonanz hörbar zu werden, entschieden sich die Musiker für eine Live-Aufzeichnung ohne Netz und doppelten Boden. Tiina Penttinen als gestandene Solistin bewegt sich ebenso zwischen Arie und Song gekonnt, wie die inzwischen souverän gespielten Tops der Big Band schon längst auf die im Oktober 2009 erscheinende CD gebrannt gehören.

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details16,00  In den Warenkorb

Visit Us On FacebookVisit Us On PinterestVisit Us On Instagram