Auris Subtilis | Das CD-Label aus Sachsen für Klassik und mehr

Begegnung mit Spanien

16,00 

Von Begegnungen mit Spanien und seiner Liebe zu diesem Land ist die vorliegende Edition inspiriert. Es sind musikalische Begegnungen und Berührungen, die den Pianisten Andreas Weimer getrieben haben, sich den Kompositionen von Franz Liszt, Claude Debussy, Domenico Scarlatti, Frédéric Chopin, Domenico Scarlatti, Xaver Scharvenka, Maurice Ravel, Isaac Albéniz und Joaquin Turina  zu widmen und auf dieser CD einzuspielen. Damit fängt er liebevoll einen Teil der reichen Facetten zu diesem wunderbaren Land ein, welche sich in seinem Text zu den Werken und den Fotos von Thomas Peter Widmann im ausführlichen Booklet der CD finden. Besonderes Augenmerk wird die Ersteinspielung von Ravels Fantasie „Die Spanischen Stunde“ finden, für Klavier arrangiert von Léon Roques. Die CD erscheint in Zusammenarbeit mit dem 25 jährigen Jubiläum der Einrichtung für Menschen mit Sehbehinderung, Blindheit und weiterem Förderbedarf Regenburg, mit dem Andreas Weimer durch seine Arbeit und Projekten mit sehbehinderten Kindern eng verbunden ist.

Von Begegnungen mit Spanien und seiner Liebe zu diesem Land ist die vorliegende Edition inspiriert. Es sind musikalische Begegnungen und Berührungen, die den Pianisten Andreas Weimer getrieben haben, sich den Kompositionen von Franz Liszt, Claude Debussy, Domenico Scarlatti, Frédéric Chopin, Domenico Scarlatti, Xaver Scharvenka, Maurice Ravel, Isaac Albéniz und Joaquin Turina  zu widmen und auf dieser CD einzuspielen. Damit fängt er liebevoll einen Teil der reichen Facetten zu diesem wunderbaren Land ein, welche sich in seinem Text zu den Werken und den Fotos von Thomas Peter Widmann im ausführlichen Booklet der CD finden. Besonderes Augenmerk wird die Ersteinspielung von Ravels Fantasie „Die Spanischen Stunde“ finden, für Klavier arrangiert von Léon Roques. Die CD erscheint in Zusammenarbeit mit dem 25 jährigen Jubiläum der Einrichtung für Menschen mit Sehbehinderung, Blindheit und weiterem Förderbedarf Regenburg, mit dem Andreas Weimer durch seine Arbeit und Projekten mit sehbehinderten Kindern eng verbunden ist.

01 Joaquin Turina              Aus Trois Danses Andalouses op. 8  Nr. 3 Zapateado
02 Claude Debussy            Estampes Nr. 2 Soiree dans Grenade
03 Claude Debussy            Estampes Nr. 3 Jardins sous la pluie
04 Domenico Scarlatti        Sonate A-Dur K 533
05 Domenico Scarlatti        Sonate E-Dur K 380
06 Domenico Scarlatti        Sonate E-Dur K 531
07 Franz X. Scharwenka     Spanisches Ständchen op. 63 Nr. 1
08 Frédéric Chopin             Bolero op. 19
09 Maurice Ravel               Die spanische Stunde | Fantasie für Klavier(Arr.: Léon Roques)
10 Isaac Albéniz                Mallorca op. 202
11 Joaquin Turina               Aus Danzas fantásticas op.22 Nr. 3 Orgia
12 Franz Liszt                     Rhapsodie Espagnole

Gesamtspielzeit: 77:19

Andreas Weimer
wurde 1966 in Giessen geboren und erhielt seine Ausbildung bei Professor Angelika Nebel und Professor Andreas Meyer-Her- mann in Frankfurt a. M. sowie bei Professor Robert Roux an der Rice University in Hous- ton, Texas. Er besuchte die Kammermusik- klasse von Professor Rainer Hoffmann und die Liedgestaltungsklasse von Professor Charles Spencer sowie Meisterkurse von Vitaly Margulis, Menahem Pressler und Leonhard Hokanson.

1996 begann er seine Orchestertätigkeit als Pianist bei den Bamberger Symphonikern. Langjährige Kammermusikpartnerschaften wie das „Duo du Salon“ und das Genbergtrio entstanden aus den Reihen des Orchesters. Seit 2014 spielt er im Klavier- trio Bamberg, zusammen mit dem Geiger Vladislav Popyalkovsky und dem stellvertretenden Solocellisten Indrek Leivategija, beide ebenfalls Mitglieder der Bamberger Symphoniker. Er folgte Einladungen zu Festivals wie dem Mozartfest Würzburg, dem Edinburgh Musikfestival, den Schwetzinger Festspielen, dem Festival zwischen Altmühl und Donau und ist in Rundfunkaufnahmen und Konzertmitschnitten für den BR und den WDR, in zahlreichen CD-Produktionen sowie Uraufführungen zeitgenössischer Werke als Pianist mit großer stilistischer Bandbreite zu erleben.

Als Solist musizierte er unter anderem mit dem SSO Marburg, der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie, dem Bamberger Kammerorchester, dem Weidener Kammerorchester und dem Mainzer Domchor. Seine CD-Produktion „Hommage à E.T.A. Hoffmann“ wurde 2003 in die Bestenliste der Neuen Musikzeitung in der Sparte Tasteninstrumente gewählt.

Andreas Weimer ist Initiator, Gründer und Künstlerischer Leiter der Kammermusik- reihe „Meisterkonzerte im Schüttbau“ mit Ensembles der Bamberger Symphoniker sowie Mitbegründer der Eichhofener Musiktage 2015. Außerdem erfüllt er einen Lehrauftrag für Klavier an der Universität Bamberg und ist Dozent an der Berufsfach- schule für Musik in Sulzbach-Rosenberg.

as-c 5072 -2000 auris partner
EAN 4260077710721
© 2015 auris subtilis
www.auris-subtilis.de

Distribution: Avi-Service for music/ harmonia mundi
Recorded: 30.3.2015 – 02.04.2015
Konzertsaal Schüttbau Hofheim-Rügheim

Recording and mastering: Arnaud Orieux, O-PROD Berlin
Piano: Steinway-C
Piano-Tuning: Josef Meingast

Booklet and Layout: Andreas Weimer
Lector: Steffi and Edi Bröcker
Fotos: Thomas Peter Widmann (Spain), Vincent Schmucker (Portraits)

English Translation: Heather O‘Donnell
Producer: Franz Streuber,
Design and production:
auris-subtilis

 

Sponsors: Dzemo Krilic,
Frau Dr. Marlene Volz-Fleckenstein, Volksbank Regensburg

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Goldberg-Variationen im Museum Gunzenhauser

Die Konzertmeister der Robert-Schumann-Philharmonie und Mitglieder des Robert-Schumann-Quartetts haben im Sommer 2016 die Goldberg-Variationen BWV 988 von Johann Sebastian Bach in einer Fassung für Streichtrio eingespielt. Diese Edition erscheint in einem aufwändig gefertigten Digi-File mit Künstler und das Museum Gunzenhauser abbildenden Fotos und deutsch/englisch begleitenden Texten zur Komposition, zum Ensemble und dem Museum Gunzenhauser in Chemnitz.

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details16,00  In den Warenkorb

Beethoven Debussy Chopin Sonaten für Violoncello und Klavier

Es galt die Gelegenheit beim Schopfe zu packen: der große Konzertflügel im Irmler Musiksaal der Otto-Friedrich-Universität Bamberg war frei, es gab keine Tournee- und Konzertverpflichtungen, an der Freiburger Musikhochschule herrschten noch Weihnachtsferien und Tonmeister Markus Gottschall hatte über Neujahr Zeit, unser Musizieren mit seiner mobilen Technik aufzunehmen. Rasch waren wir uns einig, Stufen unserer gemeinsamen musikalischen Entdeckungen festzuhalten.

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details16,00  In den Warenkorb

10 Symphonies – Carl Philipp Stamitz

Als Weltersteinspielung editiert das Label auris subtilis in einer Doppel-CD und mit einer musikwissenschaftlichen Einleitung von Alexander Keuk zehn der überwiegend in Paris entstandenen Sinfonien von Carl Philipp Stamitz (1745 – 1801).
Seit über zwanzig Jahren widmen sich Normann Kästner und Laien- und Profimusiker der Region Chemnitz/Zwickau in Leidenschaft und Hingabe dem Repertoire der Klassik und Frühklassik. Das ehrgeizige Ergebnis der Recherchen und die Noteneinrichtung durch Normann Kästner und einer Vielzahl von Proben, den Aufnahmen und Konzerten des Ensembles Amadeus kann sich mit der vorliegenden Einspielung hören und sehen lassen.

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details24,00  In den Warenkorb

Villa Koerner – Kammermusik von Theodor F. Kirchner

Mit Kammermusik von Theodor F. Kirchner aus der Villa Koerner wird der Zyklus der CD zu dem Schaffen des belgischen Architekten Henry van de Veldes in Chemnitz fortgesetzt. Gleichermaßen umfangreich und auskunftsreich wird über die Architektur, den Bau, die spätere Nutzung und in den letzten Jahren realisierte Sanierung sowie die Familie des Bauherren berichtet.

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details16,00  In den Warenkorb

Villa Koerner – Kammermusik von Theodor F. Kirchner

Mit Kammermusik von Theodor F. Kirchner aus der Villa Koerner wird der Zyklus der CD zu dem Schaffen des belgischen Architekten Henry van de Veldes in Chemnitz fortgesetzt. Gleichermaßen umfangreich und auskunftsreich wird über die Architektur, den Bau, die spätere Nutzung und in den letzten Jahren realisierte Sanierung sowie die Familie des Bauherren berichtet.

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details16,00  In den Warenkorb

Tiramisú für die Seele

Leicht verführbar ließ sich Hartmut Schill als Konzertmeister der Robert-Schumann-Philharmonie im Mai 2007 innerhalb des Sächsischen Mozartfestes nicht lang überreden, seine „Card blanche“ zu nutzen, um mit seinem Vater in Chemnitz endlich wieder einmal das aufzuführen, was er von Jugend an in Berliner Caféhäusern an Notenbergen hinauf- und wieder heruntergespielt hat.

Von einem verschlissenen Klavier sehr einfühlsam begleitet, erzählt selbstversunken eine Geige – inmitten störend gestörter Stimmen – aus ihrer eigenen Welt. Das sind die zufälligen Streicheleinheiten für Genießer, das ist Tiramisu für die Seele!

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details12,00  In den Warenkorb

Hubertusmesse auf Schloss Hubertusburg

Bereits zum zweiten Mal trägt in vorstellender Weise eine Portait-CD der Hornklasse Prof. Thomas Hausschild aus Leipzig den Namen „Hubertusmesse“, hier nun die behutsame Imposanz des Schlosses Hubertusburg aufgreifend. Seinen Namen trägt das repräsentativ konzipierte Jagdschloß dem Schutzheiligen der Jagd Sankt Hubertus verpflichtet und imposant deshalb, weil sowohl Geschichte, Größe und Art des Schlosses ausdrucksstark als auch eindrücklich in seinem Wandel sind.

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Details16,00  In den Warenkorb

Visit Us On FacebookVisit Us On PinterestVisit Us On Instagram